female.vision Summit am 15.&16. November

DIE INITIATORINNEN

Annette Gräfin v. Wedel

Annette v. Wedel ist Inhaberin des Beratungsunternehmen ANNETTE VON WEDEL CONSULTING, das sie in 2018 gegründet hat. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Göttingen, der TU Berlin sowie an der London School of Economics, arbeitete sie einige Jahre als Unternehmensberaterin. 2001 wechselte sie zur Deutschen Bahn AG. Nach verschiedenen Führungsfunktionen in der Konzernstrategie, wurde sie Leiterin der Personalstrategie und zuletzt bis 2018 Leiterin Diversity Management, mit direkter Berichtslinie an den Vorstand Personal.
Fokus ihrer aktuellen Beratungstätigkeit ist, Organisationen zu helfen, unter Berücksichtigung der vorhandenen Vielfalt, Teamdynamik zu verstehen und aktiv zu beeinflussen. Darüber hinaus engagiert sie sich für mehr Frauen in Führungspositionen und die dafür notwendige Veränderung von Organisations- und Arbeitskultur. Annette v. Wedel ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in Potsdam.

Warum ich female.vision initiiere

Auf dem Weg hin zu wirklich gleichberechtigter Teilhabe müssen wir dringend aufhören, zu versuchen, das Problem vor allem bei den Frauen zu suchen und zu lösen. Wir müssen das vorherrschende, männlich geprägte System und seine Strukturen in Frage stellen und ändern!  Da ich es besser finde, für anstatt gegen etwas zu sein, ist es höchste Zeit, der Dominanz des männlichen Prinzips eine Vision aus weiblicher Perspektive für das zukünftige Miteinander entgegenzusetzen. Dafür möchte ich ein Forum schaffen – und das ist für mich female.vision.

Rosmarie Steininger

Rosmarie Steininger ist Gründerin und Geschäftsführerin der Chemistree® GmbH. Nach ihrer Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin arbeitete sie vier Jahre im Mittelstand, bevor sie ihr Abitur ablegte und mit einen Begabtenstipendium Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik an der Universität Regensburg studierte. Während ihres Studiums sammelte sie Erfahrungen bei Siemens, der Deutschen Bank und Roland Berger. Danach schloss sie ein Masterstudium an der London School of Economics an und arbeitete begleitend im britischen Unterhaus. Ab 2002 war sie acht Jahre in der BMW Group als Entwicklerin von Algorithmen für Logistiksysteme sowie als Projekt- und Changemanagerin tätig, wechselte 2011 zur Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG und war dort zuletzt Stellvertretende Geschäftsführerin. Im Februar 2017 gründete sie die Chemistree® GmbH. Rosmarie Steininger ist Alumna der Studienstiftung des deutschen Volkes und des DAAD. Rosmarie Steininger ist verheiratet, hat zwei Töchter und lebt bei München.

Warum ich female.vision initiiere

Wahrscheinlich ist es in meiner Biographie angelegt: Für mich ist es schwer zu ertragen, wenn Talente vergraben bleiben und man keine Gelegenheit dazu bekommt, sie zu nutzen; wenn Chancen nicht ergriffen werden, weil sie nicht bekannt sind oder nicht gesehen werden. Ich bin davon überzeugt, dass die interessantesten Dinge da entstehen, wo Menschen aus unterschiedlichen Welten oder Hintergründen zusammentreffen und in einen echten Austausch kommen. Das geschieht meist nicht einfach so. Dazu will ich einen Beitrag leisten.

Katja Anclam

Katja Anclam

Katja Anclam ist als TV & Media Expertin international tätig, ihr Fokus liegt auf China. Sie ist Inhaberin von Spaceplant media, Berlin. Ihre Erfahrung und Expertise liegen im Bereich Development, Contenterstellung und digitales Marketing sowie Produktionsmanagement.

Warum ich female.vision initiiere

Deutschland bietet zwar beste Voraussetzungen, muss aber dringend den Stillstand überwinden, alte Verkrustungen auflösen und dynamischer und durchlässiger werden. Es gilt dabei „Diversity lohnt sich für alle: für Unternehmen und die Gesellschaft.”

Sandra Baron

Sandra Baron

Sandra Baron ist als Executive Coach, Unternehmens-(kultur) wandlerin und Großgruppen-Kuratorin seit über 12 Jahren in ihrer 2. Karriere erfolgreich national und international tätig. Egal ob sie gerade einen CEO auf der Terrasse eines Bungalows am Indischen Ozean coached, das Thema Vertrauen und Tiefes Zuhören mit Teams / Unternehmen zusammen erarbeitet oder gerade beim Paragliding in 2000m Höhe neue Ideen aus dem Himmel holt: sie hat es sich zur Herzensaufgabe gemacht Menschen, Teams und Organisationen in ihr höchstes Potential zu führen. Darüber hinaus ist sie seit 10 Jahren Botschafterin des Europäischen Netzwerks für weibliche Unternehmensgründung und seit 2014 auch eine vom BMWI ausgezeichnete Vorbildunternehmerin.  Ihre zwei zentralen Fragestellungen: Was ist Dein Herz-Projekt und was würdest Du verändern, wenn Du wüsstest, dass es einfach geht?

Warum ich female.vision initiiere

In meiner ersten Karriere als Mobile Internet Consultant sowie in meiner derzeitigen Tätigkeit als Executive Coach und Unternehmenswandlerin beschäftige ich mich zu 80% Prozent damit, Männer in ihr höchstes Potential zu führen. Warum – weil ich in höheren Managementebenen auf wenig Frauen treffe. Nach wie vor gibt es so etwas wie ein gläsernes Dach, durch das Menschen mit eher feminineren Führungsprinzipen nicht durchstoßen. Mir ist es daher eine Herzensangelegenheit, neben all den wunderbaren Männern, vermehrt Frauen „groß zu machen“ und sie in ihr Potential zu führen.

DER SUMMIT

Der female.vision Summit Mitte November in Berlin ist unser Forum, um uns zu vernetzen, Kräfte zu bündeln, unsere Forderungen zu präzisieren und durch konkrete Aktionen anzustoßen. Sei mit dabei – und bereichere den Dialog mit deinen persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Erfahrungen und Ideen für ein zukünftiges Miteinander!

 

female.vision Summit am 15. und 16. November in Berlin

DIE COMMUNITY

female.vision will den Austausch und das Netzwerken untereinander ermöglichen. Innerhalb unserer Online-Community kannst du mit anderen VisionärInnen in Kontakt treten. Wenn du möchtest, matchen wir dich zusätzlich mit genau DEN VisionärInnen, mit denen die ‘Chemie’ stimmt. Dabei hilft uns das innovative, erprobte Matchingverfahren unserer Initiatorin Rosmarie Steininger. Das CHEMISTREE Matching erfolgt auf Basis von Algorithmen, die mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurden, sowie einer wissenschaftlich fundierten Methodik.

Tritt unserem virtuellen Netzwerk jetzt bei – lerne gleichgesinnte Frauen (und Männer) kennen und lass uns gemeinsam den Diskurs über eine Veränderung der (Arbeits-)Welt im Sinne einer female.vision in Gang setzten.

Menu