ist eine wachsende Gemeinschaft, die Menschen einlädt und ermutigt mehr Weiblichkeit in die Welt zu bringen

bietet den Rahmen, bestehendes in Frage zu stellen und stiftet an, radikaler zu denken und entschlossener zu handeln

ermöglicht, gemeinsam zu Handeln und dabei Neues zu erschaffen. Es gilt: der Weg ist das Ziel!

für eine Welt, in der Menschen friedlich und unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, sexueller Orientierung oder Hautfarbe gleichberechtigt zusammen leben und arbeiten.

Stimmen aus unserer Community

sichtbar machen – sichtbar sein

Die female.vision Gesichtsmaske, die Peter von Urbane Stickerei Berlin für uns hergestellt hat, hat viel Anklang und Nachfrage bei unserem Herbst Summit 2020 hervorgerufen. Deshalb wollen wir nun die Möglichkeit anbieten, eine dieser mit dem female.vision Logo bestickten Masken zu bestellen! Der Verkaufspreis pro Maske beträgt 25€ und beinhaltet neben der Spende von Urbane Stickerei an female.vision e.V. auch die Versandkosten.

Damit ist es nicht nur eine schöne Gesichtsmaske, die zuverlässig schützt – sondern auch noch eine gute Tat, denn es wird sowohl die Arbeit von Urbane Stickerei, als auch uns von uns, von female.vision, durch die im Preis enthaltene Spende gefördert!

Ausgezeichnet!

Wir sind sehr stolz ausgewähltes Projekt der Initiative #beyondcrisis von Deutschland – Land der Ideen zu sein. Wir wurden ausgezeichnet für den Innovationsgeist, mit dem wir, mitten in der Corona-Krise, in kürzester Zeit unser für April 2020 geplantes female.vision Frühlings-Summit erfolgreich im virtuellen Raum veranstaltet haben.

Wir haben die Situation als Chance begriffen und sind mit der virtuellen Veranstaltung neue Wege gegangen – denn, wir wollen SICHTBAR SEIN und SICHTBAR MACHEN, konkrete Schritte (weiter-)entwickeln, Zeichen setzen und Kräfte bündeln.

Wir wollen diese schöne Ehrung für unser Engagement sichtbar machen und danken allen die geholfen haben!

Bilder und Impulse von unserem Frühlings-Summit 2020 sind HIER!

Der Verein

Der gemeinnützige Verein female.vision e. V. wurde am 19. Dezember 2019 mit Sitz in Berlin gegründet und nahm im Januar 2020 die Geschäfte auf. Er gestaltet die Aktivitäten der Initiative female.vision und setzt sich ein, für eine Welt, in der Menschen friedlich und unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, sexueller Orientierung oder Hautfarbe gleichberechtigt zusammen leben und -arbeiten.

Alle Details zu Vereinszweck, -Struktur und –Gremien sind in der Satzung festgelegt.

DER VORSTAND

Annette Gräfin v. Wedel

Vorsitzende des Vorstandes

Annette v. Wedel ist Inhaberin des Beratungsunternehmen ANNETTE VON WEDEL CONSULTING, das sie in 2018 gegründet hat. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Göttingen, der TU Berlin sowie an der London School of Economics, arbeitete sie einige Jahre als Unternehmensberaterin. 2001 wechselte sie zur Deutschen Bahn AG. Nach verschiedenen Führungsfunktionen in der Konzernstrategie, wurde sie Leiterin der Personalstrategie und zuletzt bis 2018 Leiterin Diversity Management, mit direkter Berichtslinie an den Vorstand Personal.
Fokus ihrer aktuellen Beratungstätigkeit ist, Organisationen zu helfen, unter Berücksichtigung der vorhandenen Vielfalt, Teamdynamik zu verstehen und aktiv zu beeinflussen. Darüber hinaus engagiert sie sich für mehr Frauen in Führungspositionen und die dafür notwendige Veränderung von Organisations- und Arbeitskultur. Um hier einen öffentlichen Dialog zu starten, der Mut zu Veränderungen macht, hat sie Anfang 2019 die Initiative “female.vision” gegründet, die Ende 2019 in die Gründung des gemeinnützigen “female.vision e.V”. mündete. Annette v. Wedel ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in Potsdam.
Katja Anclam

Katja Anclam

Stellvertretende
Vorsitzende
des Vorstandes

Katja Anclam ist als TV & Media Expertin international tätig, ihr Fokus liegt auf China. Sie ist Inhaberin von Spaceplant media, Berlin. Ihre Erfahrung und Expertise liegen im Bereich Development, Contenterstellung und digitales Marketing sowie Produktionsmanagement.

Reiner Wittorf

Mitglied des Vorstands und Schatzmeister

Reiner Wittorf  war 15 Jahre als Manager der Deutschen Bahn AG tätig. In verschiedenen Unternehmen hat er dort die Funktion des Personalgeschäftsführers und Arbeitsdirektors ausgeübt und auch im strategischen Management Verantwortung getragen. Der gebürtige Schleswig- Holsteiner hat seine berufliche Laufbahn als Kellner und Koch begonnen, danach wechselte er zur Gewerkschaft Nahrung- Genuss- Gaststätten (NGG). In 24 Jahren stieg er vom Auszubildenden zum 2. Vorsitzenden auf. 11 Jahre davon trug er Verantwortung für die Tarif- und Branchenpolitik der NGG. Im Laufe seines Berufslebens hat er darüber hinaus umfängliche Erfahrungen in Vorstands-, Aufsichtsrats- und Beiratsgremien gewonnen. U.a. bei der Mitropa AG, Unilever oder als Vorstand des Betreibervereins eines großen Bildungszentrums und einiger Pensionskassen. Reiner Wittorf ist verheiratet, hat eine Tochter und lebt in Berlin.

Warum er sich bei female.vision engagiert:
„Bei meiner Tätigkeit im Personalmanagement waren mir Gleichberechtigung, Chancengleichheit und Diversität immer wichtige Ziele. Die Idee, eine Vision aus weiblicher Perspektive für das zukünftige Miteinander zu entwickeln, spricht mich an, weil sie die bisherigen Handlungsoptionen erweitert. Das hat mich überzeugt, female.vision e.V. mit zu gründen und mich zu engagieren.“

Die Initiative

female.vision entstand im April 2019 als eine Initiative, gegründet von Annette v. Wedel, Rosmarie Steininger, Katja Anclam und Sandra Baron. Unterschiedliche Erfahrungen im Privat-und Berufsleben haben sie motiviert, nicht länger zu akzeptieren, dass verkrustete, patriarchal geprägte Strukturen und Rollenklischees Vielfalt verhindern. Sie wollten aktiv werden und Gleichgesinnte einladen und ermutigen, sich für ein Miteinander auf Augenhöhe, unabhängig von Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, Herkunft oder Hautfarbe, einzusetzen. Seit Dezember 2019 wird die Initiative getragen von dem gemeinnützigen Verein female.vision e.V.

Unsere UnterstützerInnen und KooperationspartnerInnen

 

CHEMISTREE - - Intelligentes Matching für individuell passgenaue Beziehungen
PANDA - Initiative, Event-Reihe und Netzwerk für Führungsfrauen
FidAR e.V. – Initiative für mehr Frauen in die Aufsichtsräte
UNIQATE - Die Plattform für Hochbegabte
Women's Boardway
WOMEN IN MOBILITY
EAF Berlin
Menu